Hand in Hand voran: So gelingt die erfolgreiche Neueröffnung Ihrer Filiale!

Der Finanzplan steht, die Location ist fix, der Termin im Kalender rot markiert. Doch damit die Neueröffnung zum Erfolg wird, müssen so manche Hindernisse und Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden. Das Personal muss geschult, das Sortiment abgestimmt, der Verkaufsort gestaltet werden. Alles Themen, bei denen bsc aktiv unterstützend zur Seite steht. Magdalena Pietraszek, bsc-Geschäftsführerin und Expertin für Snack-Kreationen, Filialorganisationen und Verkaufstraining, steht Rede und Antwort, wenn es um die grundlegenden Fragen geht, die eine Filialeröffnung erfolgreich machen.

 

 

Einfach gefragt, Frau Pietraszek: Wie ist ein reibungsloser Ablauf hinter der Theke am Tag der Neueröffnung garantiert?

Eine effektive Einarbeitung ist das A und O. Eine Neueröffnung bringt meistens ein komplett neues Konzept mit sich. Angefangen vom auf den Standort zugeschnittenen Snack-Sortiment bis hin zum Frühstücks-Angebot. Findet hier im Vorhinein keine sinnvolle Einarbeitung statt, sodass das Verkaufspersonal gar nicht weiß, was alles Neues auf sie zukommt, ist das Chaos vorprogrammiert. 

 

 

Wie lässt sich dem entgegenwirken?

Mit Vorbereitung, Teamplay und erfahrenen Partnern. Wir sind bereits einen Tag vor der Neueröffnung unterstützend am Start. Das bedeutet, dass wir gemeinsam den Laden einräumen, dass jeder Mitarbeiter darin geschult wird, wo sein Platz ist, wo sich welches Equipment befindet und wo was wie präsentiert wird. Funktioniert die Technik? Sind alle Utensilien an ihrem Platz? Eben all jene Dinge, die die Abläufe vereinfachen. Am Tag vor der Neueröffnung wird noch einmal alles explizit getestet und durchgespielt, damit rechtzeitig zum Start im Idealfall alles wie am Schnürchen klappt. 

 

 

Kein Standort ist dabei wie der andere. Gerade beim Snackangebot und der damit verbundenen Snackzubereitung und Präsentation ändert sich oftmals viel.  

Jede Filialeröffnung bringt völlig neue Herausforderungen mit sich. Im Bereich Snack ist es wichtig, dass die Rohstoffe entsprechend vorbereitet werden, das Handling mit den Verpackungsmaterialien und der Warenpräsentation muss geübt werden. Nimmt man das neue Team rechtzeitig mit ins Boot, kommen keine Missverständnisse auf und die Mitarbeiter können perfekt eingespielt agieren. Schlimm, wenn das Personal am Eröffnungstag nicht entsprechend involviert ist. Das wirkt nicht nur unprofessionell, sondern in der Tat auch abschreckend auf die Kunden. 

 


Wie hebt man sich von der Masse ab? 

Hier kommt es natürlich auf das Konzept an. Über Qualität muss man nicht mehr reden. Diese ist Grundvoraussetzung. Eröffnungsangebote sind natürlich machbar. Doch auch diese sollten durchdacht sein. Besondere, unvergleichbare Eröffnungsprodukte, Aktionen, die Folgeumsätze garantieren, Angebote mit Geschenk oder Mehrwert bieten sich immer an. Unser Rat ist: Treten Sie niemals in den Preisvergleich mit anderen. Der Bäcker soll seine Ware schließlich nicht verschachern. Qualität hat eben seinen Preis. Wie meine Kollegin, Frau Gruner immer sagt: „Sei einzigartig. Präge Dein eigenes Bild.“

 


Welche grundlegenden Fehler lassen sich im Vorhinein vermeiden, damit am Tag der Neueröffnung keine unliebsamen Überraschungen aufkommen?

Durchdenken Sie frühzeitig, bereits bei der Planung alle Kosten, Laufwege und Abläufe. Und an vermeintliche Kleinigkeiten denken. Oftmals wird schlicht viel zu wenig an Rohstoffen bestellt, sodass am Eröffnungstag nachgeordert werden muss. Das sorgt natürlich für längere Wartezeiten und ordentlich Stress hinter der Theke. Oftmals gilt es zu Beginn kleine Hürden zu überwinden – zum Beispiel in Form von technischen Problemen. Da ist es wichtig, immer noch einen Ansprechpartner vor Ort zu haben, der Ruhe hinter die Theke beim Verkaufspersonal bringen kann. Man darf sich von all den kleinen Stolpersteinen, die aufkommen können, nicht ablenken und aus der Ruhe bringen lassen. Hier braucht es Erfahrung und Weitblick. 

 

 

Was passiert im Anschluss?

Auch nach dem Tag der Neueröffnung, lassen wir unsere Kunden nicht im Regen stehen. Wir begleiten die Filiale über den Startschuss hinaus. Der Neueröffnungstag war die Feuertaufe. Nun gilt es, die regelmäßigen Abläufe zu verfeinern, und dem Personal die Sicherheit zu geben, die es benötigt, damit ein reibungsloser und erfolgreicher Betrieb garantiert ist.

 

Magdalena Pietraszek ist seit 2010 Inhaberin und Geschäftsführerin der bsc-konzepte GbR und hat bereits zahlreiche Filialen bei Neueröffnungen begleitet. 

 

Planen Sie jetzt Ihre erfolgreiche Neueröffnung!